Dienstag, 24. Juli 2018

Bekommt Grünwald nun doch seine dringend benötigten Sportanlagen?



Seit Jahren ist der Notstand nach ausreichend Sportflächen in der Gemeinde hoch. Der Zuzug vieler Familien hat den Bedarf in den letzten Jahren noch einmal massiv verstärkt. Sowohl der TSV Grünwald als auch andere Sport-Vereine sind verzweifelt auf der Suche nach neuen Spielstätten und müssen heute oft in umliegende Dörfer abwandern.


Und das, obwohl alle Mittel in der Gemeinde vorhanden sind. Daran scheitert es nicht. Es ist bisher der fehlende Wille für die junge Generation entsprechende Angebote bereitzustellen, damit ein Gemeinschaftsleben mit einem aktiven Vereinsengagement wieder erlebbar wird.

In der Vergangeheit hat sich der Gemeinderat auf Bauprojekte fokussiert, die nach und nach die Flächennutzungen für den Sport eingeschränkt haben. Dabei sollte Grünwald erkannt haben, dass Freizeit, Gemeinschaft und Sport die wichtigsten Stützen eines intakten Jugend- und Gemeinde-Lebens sind.




Heute stimmt die Mehrheitsfraktion der CSU und die anderen Parteien in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates über einen entscheidenen Schritt in diese Richtung ab. Im April dieses Jahres wurde durch die FDP-Fraktion ein Antrag gestellt, auf der 35.000 Quadratmeter großen „Oberen Eierwiese“ am südlichen Ortsrand von Grünwald Sportanlagen zu planen und zu verwirklichen. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Antrag im gewählten Gemeinderat heute Erfolg hat. 

Zu wünschen wäre es der Gemeinde, dem TSV und vielen Familien und Kindern, die viel lieber in Grünwald gemeinsam ihren Sport in Vereinen ausüben würden.